Rückblick und Ausblick

Eine Woche ist es schon wieder her, dass unsere erste lesung stattfand (Kinder, wie die Zeit vergeht!).
Wer dieses Top-Event des bisherigen Jahres verpasst haben sollte, der kann hier die Kritik auf den Blog des Festivals LiteraPur12 nachlesen:

http://literapur12.wordpress.com/2012/05/23/von-vergangenheit-und-zukunft-einsamkeit-und-freundschaften-die-young-bavarian-poets-lesen-im-studihaus/

Auch auf der Seite von Stadt Geschichte Zukunft, in dessen größeren Rahmen das Eichstätter Literaturfestival stand, kann man uns finden:

http://www.stadt-geschichte-zukunft.de/index.php?option=com_content&view=article&id=42:sgz-vor-ort&catid=47:eichstaett&Itemid=2

Und auch der Eichstätter Kurier berichtete in seiner Ausgabe vom letzten Freitag über uns (leider nur für Abonenten zu lesen):

http://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/Eichstaett-Ueberwaeltigt-von-der-Pracht;art575,2609612

Wir waren wirklich begeistert und total geflasht vom für Eichstätter Verhältnisse relativ großen Andrang, das gefiel uns wirklich sehr. wir haben uns sehr gefreut, dass Ihr alle da wart und hoffen, dass Euch das gefallen hat, was wir vorgelesen haben.
So viel zur Aufarbeitung - es geht aber noch weiter, denn wir planen bereits die nächsten Lesungen. Und ja, das ist eine Drohung und eine Bedrohung des guten Geschmacks und der öffentlichen Sicherheit. Alles über aktuelle Termine erfährt man hier oder auf unserer Verlagsseite, sowie auf unserer Facebook-Fanseite (die Links hierzu stehen rechts). Wer will, kann uns auch mieten (bevorzugt zum Lesen, aber Dom kann sehr gut Fenster putzen, Gerd ist ein Meister am Bügeleisen).

Eure Young Bavarian Poets

PS.: Fast hätte ichs vergessen, oder gar verdrängt - unser Verlag, der bayerische Poeten- und Belletristik-Verlag, ist dann auch jetzt ganz offiziell gegründet. Gerds Roman "Vergangenheitspartikel" befindet sich gerade in der letzten Phase des Lektorats und wird noch im Juni erscheinen und damit die erste Veröffentlichung unseres Verlags darstellen. Wer sein Buch bei uns veröffentlichen möchte, darf gerne mit uns Kontakt aufnehmen und bekommt dann einen ausbeuterischen Knebelvertrag. *wuhahaha*

Seitenbetreuer am 30.5.12 11:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen